„Wer soll das verstehen?“

Schuldenstand neun Millionen Euro. Eine neun mit sechs Nullen. Und wer ist schuld daran? Fing das nicht alles mit dem Rathausneubau an? Nicht nur groß und fein, es musste schon etwas Besonderes sein. Über die Kosten hieß es ganz fix: bisschen mehr als nichts.

Die Mehrheit der Ellerauer Bürger war gegen den Rathausbau und den Standort. Weil nach den Bestimmungen die Feuerwache damals zu schmal und niedrig ausgefallen war, wurde ganz schnell etwas Großes gebaut. Man war ja gesetzestreu. Aber weil auf Grund einer neuen Bestimmung erst Gemeinden mit 8000 Einwohnern eine selbstständige Verwaltung haben dürfen, war es mit der Gesetzestreue vorbei. Es wurde ein Bürgerentscheid ins Leben gerufen, der nur Kosten verursachte. Dabei wurde Ellerau erst vor einigen Jahren selbstständig, weil das Amt Kaltenkirchen zu weit entfernt war. Nun soll die Verwaltung in die ebenso weit entfernt liegende Stadt Norderstedt verlegt werden, als wenn es keine andere Lösung gebe. Wer versteht das?

Autor: Hans Wähling